© Staatliches Bauamt Landshut

Fahndung nach Hirschkäfer

Eine Suchaktion ist in Freising gestartet worden. Der Gesuchte trägt eine Art Geweih und ist bis zu sieben Zentimeter groß.
Wer einen Hirschkäfer gesehen hat, kann sich bei der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft in Freising melden.Dort will man wissen, wo die stark gefährdete Art überall vorkommt.Auf dieser Basis soll die Ansiedelung der Käfer gezielt gefördert werden.Wer einen Hirschkäfer sieht, kann das online melden.
In Kürze werden die Hirschkäfer schlüpfen. In den nächsten Wochen beginnt laut Landesanstalt die Paarungszeit. Die Tiere leben nur wenige Wochen – deshalb gibt es nur im Frühjahr die Chance, sie zu beobachten. Sie leben unter anderem an sonnigen Waldrändern, in Parksund auf Streuobstwiesen.
Besonders aktiv sind sie abends und bei schwüler Witterung. Als Lebensstätte bevorzugen die Käfer alte Eichen und Obstbäume. Wer einen Hirschkäfer findet, kann seinen Fund über die Plattform an die Landesanstalt melden.