EV Landshut siegt und bangt um Spieler

Der EV Landshut bleibt auch zu Hause ungeschlagen.
Nach der Auswärtsschlappe am Freitag gegen Regensburg ist es gestern besser gelaufen.
Gegen Waldkraiburg hat der EVL mit 3:2 gewonnen – nach Verlängerung.

Die schlechte Nachricht hat der Landshuter Trainer dann nach dem Spiel für die Fans.
Beim Derby in Regensburg hat sich Stürmer Ales Jirik einen Wadenbeinbruch zugezogen.
Die Operation ist gut verlaufen und der Spieler hofft, dass er bald wieder auf´s Eis kann.
Seinen Fans schreibt er:

Hallo EVL-Fans,

ich habe die OP gestern gut überstanden. Mich haben viele Nachrichten erreicht, worüber ich mich sehr gefreut habe. Vielen Dank hierfür!
Es macht richtig Spaß, für den EVL zu spielen, deshalb tue ich alles, um so schnell wir möglich wieder auf dem Eis zu stehen.