© Foto: EVL

EV Landshut schießt sich zum Sieg

Im Auswärtsspiel bei den Blue Devils Weiden feierten die Rot-Weißen dank großer Nervenstärke den dritten Sieg hintereinander und setzten sich  mit nach Verlängerung durch und rangieren aktuell auf dem dritten Tabellenplatz der Oberliga Süd.
„Es war das erwartet schwere Spiel.
Wir haben uns nicht von der Tabellensituation und den gerade einmal vier Punkten, die Weiden bisher geholt hat, beeindrucken lassen.
Ich habe ein gutes Oberliga-Spiel gesehen, in dem wir es mal wieder versäumt haben, unsere Überlegenheit auch in Zählbares umzumünzen“, sagte EVL-Cheftrainer Axel Kammerer.
Die Gäste dominierten das Geschehen in der Oberpfalz über weite Strecken, agierten aber entweder nicht zielstrebig genug oder scheiterten regelmäßig an Daniel Filimonov.

Weiter geht´s für den EVL am Freitag mit dem Spitzenspiel bei Tabellenführer EC Peiting.
Sonntagsgegner im Eisstadion am Gutenbergweg sind ab 18 Uhr die ECDC Memmingen Indians.