Erste Saison-Niederlage für den EVL

Im zweiten Heimspiel der Eishockey-Oberliga Süd haben die Eisbären vom EV Regensburg dem EVL gestern Abend vor rund 2300 Zuschauern mit einem 3:2 die erste Saisonniederlage beschert.
Und dabei ist es gegen Ende noch einmal richtig eng geworden.
Für den Sieg hat es dann aber doch nicht gereicht.
Der Landshuter Routinier Ales Jirik sorgt für den Schockmoment des Abends.
Bei einem Zusammenprall verletzt er sich schwer und muss vom Eis gebracht werden.
Am Sonntag geht es dann zu Hause gegen die Löwen vom EHC Waldkraiburg.