© Staatliches Bauamt Landshut

Erschreckend erfolgreiche Kontrollen in Vilsbiburg

Ziemlich ernüchtert ist die Polizei im Landkreis Landshut. Seit Anfang des Jahres kontrolliert sie im Bereich Vilsbiburg die Autofahrer.
angeschnallt sind und die Finger vom Handy lassen.Bei den Kontrollen wurden bis jetzt 138 Leute erwischt, die nicht angeschnallt waren.Ein Fall hat die Polizisten besonders sprachlos gemacht:Da saß ein zweijähriges Kind völlig ungesichert auf dem Autorücksitz.Wegen der vielen Verstöße will die Vilsbiburger Polizei weiter intensiv kontrollieren.Die Polizei teilt uns mit:
Nach wie vor scheint es immer noch genügend Fahrzeuginsassen zu geben, die offensichtlich zu wenig über die lebensrettende Funktion des Sicherheitsgurtes Bescheid wissen oder dies absichtlich ignorieren.
So gab es im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern im Jahre 2016 allein drei tödliche Verkehrsunfälle, in denen der vorgeschriebene Sicherheitsgurt nicht angelegt war. Bei weiteren sechs tödlichen Verkehrsunfällen konnte nicht abschließend geklärt werden, ob ein Sicherheitsgurt angelegt war.
Bei neun Unfällen wurden Kinder verletzt, welche nicht ausreichend durch eine Rückhalteeinrichtung gesichert waren.