© Staatliches Bauamt Landshut

Erneute Schiffhavarie auf der Donau

Der mit 930 Tonnen Soja beladene Frachter „Bayern“ ist gestern bei Winzer im Landkreis Deggendorf auf Grund gelaufen.Er war offenbar zu schwer beladen.Der Kapitän hatte dann ohne Erlaubnis noch selbst versucht, den Frachter wieder frei zu bekommen.Er wurde jedoch von der Wasserschutzpolizei gestoppt.Heute im Laufe des Tages soll nun versucht werden, den Havaristen mit einem Bergeschiff frei zu schleppen. Dafür muss die Schifffahrt auf der Donau vorübergehend komplett gesperrt werden.