© Staatliches Bauamt Landshut

Entwarnung in Landshut

Der Großeinsatz im Landshuter Industriegebiet läuft aber weiter. Dort war heute früh auf dem Gelände der Reinigungsfirma Urzinger ein Wasserstoffgemisch ausgetreten.
Die Explosionsgefahr ist mittlerweile weitgehend eingedämmt, sagte uns ein Polizeisprecher.Mittlerweile ist aber klar, dass sechs Menschen leicht verletzt wurden.Sie erlitten Reizungen der Atemwege und der Haut.Bei dem Unfall auf dem Betriebsgelände hatte sich ein explosives Wasserstoffgemisch gebildet.
Wegen der Umstände erfolgte durch die Polizei eine Totalsperrung der Hofmark-Aich-Str. und der Ottostraße. Außer der Firma selbst wurden keine weiteren Gebäude evakuiert. Die akute Gefahr war gegen 9 Uhr 10 Uhr eingedämmt, sodass zumindest die Verkehrssperren aufgehoben wurden. Die (Aufräum-) Arbeiten bei der Firma mit entsprechendem Fachpersonal dauern weiter an.