Entwarnung für die FDP

Die FDP muss offenbar nicht um den Einzug in den bayerischen Landtag bangen.
Es scheint eine Ente zu sein, dass über 60 000 Wählerstimmen aus Niederbayern flöten gehen könnten.
Das Redaktionsnetzwerk Deutschland hatte gemeldet, dass die Bezirksliste wegen einer Klage in Gefahr ist.
Der Wahlkreisausschuss für den Wahlkreis Niederbayern hat aber im August über die Zulassung der eingereichten Wahlkreisvorschläge entschieden.
Der parteiinterne Streit der FDP über die Aufstellung des Direktkandidaten im Stimmkreis Passau-West wurde in dieser Sitzung behandelt.
Ein Verstoß gegen zwingende gesetzliche Vorschriften beziehungsweise demokratische Mindeststandards wurde einstimmig verneint.
Gegen diese Entscheidung des Wahlkreisausschusses wurde keine Beschwerde eingelegt.
Damit war der Wahlkreisvorschlag der FDP in Niederbayern zur Bayerischen Landtagswahl 2018 zugelassen.