© Siemens

Endgültiges Aus für niederbayerischen Siemens-Standort

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, auch am Siemens-Standort Ruhstorf in Niederbayern.
Für die über 300 Mitarbeiter gibt es jetzt aber eine Hiobsbotschaft:
Das Werk schließt definitiv bis Ende 2023.
Gespräche mit einem möglichen neuen Investor waren demnach nicht erfolgreich, heißt es.
In Ruhstorf sind unter anderem Motoren und Maschinen für die Gasbranche hergestellt worden.
Die Produktion soll jetzt nach Nürnberg und Tschechien verlagert werden.