Einfamilienhaus brennt: Feuerwehrfrau verletzt

Gestern am späten Abend werden die Mainburger Feuerwehrler aus ihrer Ruhe gerissen:
Es brennt in einem Einfamilienhaus.
Die Bewohner können sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und bleiben unverletzt.
Anders geht es einer Feuerwehrfrau – sie verletzt sich bei den Löscharbeiten leicht.
Der Brand hat in dem Einfamilienhaus mit Zahnarztpraxis viel zerstört, der Schaden liegt möglicherweise über einer Million Euro.
Schuld an dem Feuer könnte ein technischer Defekt in der Hauselektrik gewesen sein.