© ebm-papst

ebm-papst: Standort Landshut gesichert – trotzdem Stellenabbau

Heute ist ein wichtiger Tag für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ebm-papst in Landshut.
Der Ventilatorenhersteller sichert den Standort Landshut, will aber dennoch wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten Stellen abbauen.
131 Arbeitsplätze sollen durch ein Freiwilligenprogramm wegfallen.

Zum Beispiel sollen ältere Mitarbeiter eine sogenannte Rentenbrücke erhalten.
Das bedeutet:
Dieser Teil der Belegschaft bekommt Abfindungen, um damit die Kostenstruktur bei ebm-papst in Landshut herunterzufahren.

Aber auch auf dem Produktionssektor wird sich einiges ändern.
Zukünftig sollen sich die Strukturen und Fertigungstiefe auf die Marktanforderungen angleichen.
Damit soll der Standort Landshut fit für die Zukunft werden.