Drogen übers „Darknet“ bestellt

Drogen ganz bequem nach Hause liefern lassen.
Diese Idee hatte offenbar ein junger Mann aus Deggendorf.Jetzt ist die Kripo dem 19-Jährigen auf die Schliche gekommen.Er hatte sich über das sog. „Darknet“ illegale Betäubungsmittel nach Haus liefern lassen.Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten knapp 50 Gramm Amfetamine sowie weitere illegale Drogen.Offenbar hatte der junge Mann auch damit gehandelt. Gegen ihn wird nun ermittelt.