© Staatliches Bauamt Landshut

Drogen an Mithäftlinge „verkauft“

Ein Häftling in der JVA Landshut hat Mithäftlinge mit der Droge „Spice“ versorgt.
Er wurde jetzt zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.Seine Frau, , hatte ihm die Drogen in den Knast geschmuggelt.Die Mutter von vier Kindern wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.Mit den Drogen hatte sich der 37 Jährige Vorteile im Gefängnis verschafft.Er bekam von den Mithäftlingen zwar kein Geld, aber Zigaretten und Schokolade.Spice ist seit 2009 in Deutschland verboten.Die Kräutermischung wird oft als Cannabisersatz verwendet.