© Pixabay

Dreister Corona-Betrüger scheitert in Dingolfing

Das Telefon klingelt bei einem 54-jährigen Mann aus Dingolfing.
Am anderen Ende der Leitung:
Ein Schock-Anrufer.
Er behauptet, dass die Tochter an Corona erkrankt ist und über 20 000 Euro für eine dringende Impfung braucht.
Auch der Schwiegervater soll angeblich Hilfe benötigen.
Der Angerufene macht das einzig Richtige:
Er legt auf und meldet den Vorfall bei der Dingolfinger Polizei.