Doppelpack innerhalb 24 Stunden

Die Speedwayfahrer sind ja einiges gewohnt.
Aber so ein Doppelpack innerhalb von 24 Stunden ist auch für den AC Landshut etwas außergewöhnliches.
Nach dem Heimrennen morgen Abend gegen Diedenbergen geht es für den deutschen Speedway Rekordmeister dann gleich in den hohen Norden nach Stralsund.
Trotz der großen Belastung vertraut AC L Boss Gerald Simbeck seinen Jungs.
Gewinnt der AC L morgen zuhause gegen die White Tigers aus Diedenbergen.
Dann ist zumindest das Finalticket schon sicher.
Los geht’s in der Ellermühle um halb-acht.