© Funkhaus Landshut

Digitale Schrumpfkur für Politischen Aschermittwoch

Der größte Stammtisch der Welt schrumpft in diesem Jahr auf einen Beistelltisch zusammen.
Der Politische Aschermittwoch in Niederbayern muss wegen Corona mehrere Gänge runterschalten.

Total digital, ist das Motto am 17. Februar.
Auch bei der CSU.
Hauptredner Markus Söder ist zwar in der Passauer Dreiländerhalle – das Publikum sitzt aber zuhause vor dem Bildschirm.
Gäste wie CDU-Chef Armin Laschet werden per Video zugeschaltet.

Auch bei der SPD ist der Politische Aschermittwoch digital.
Die Redner wie Kanzlerkandidat Olaf Scholz sind live in Vilshofen – per Stream geht dann alles raus in die Welt.
Aus der Niederbayernredaktion, VN