Dieb lässt 10 Garnituren Bettwäsche mitgehen

Was gibt es in den eigenen vier Wänden Schöneres,
als ein frisch bezogenes Bett?
Der Duft der Bettwäsche – herrlich, oder?
Und genau das denkt sich wohl auch ein Dieb in Pfarrkichen.
Gleich zehn Garnituren lässt der oder die Unbekannte am Sonntag aus einem geparkten Auto mitgehen.
Der Citroen hinter dem real-Markt ist zu der Zeit nicht abgesperrt.
Wieso so viel Bettwäsche in dem Auto ist, ist nicht bekannt.