Die Ruhe nach dem (Schnee-)Sturm

Schneeverwehte Straßen, schlechte Sicht und Streufahrzeuge im Dauer-Einsatz:
Der Weg zur Arbeit war für viele in Niederbayern heute eine einzige Rutschpartie.
Etwa 140 Unfälle  meldet die Polizei bis zum Mittag, elf Menschen wurden dabei leicht verletzt.
Betroffen waren auch die Autobahnen:
Auf der A93 bei Siegenburg ist ein Mercedes-Fahrer gegen die Leitplanke gefahren, nachdem er einen LKW touchiert hat.
Er war trotz schneeglatter Straßen mit Sommerreifen unterwegs und wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
Am Nachmittag hat sich die Verkehrslage dann weitestgehend beruhigt.