Die besten Jungforscher stehen fest

Viele stolze Gesichter sind heute im Dingolfinger BMW-Werk zu sehen.
Hier steigt das große Finale im Landesentscheid von „Jugend forscht – Schüler experimentieren“.
Seit ein paar Minuten stehen die Sieger fest.
Die Landessieger in sieben Fachgebieten kommen unter anderem aus Deggendorf (Technik) und Erding (Physik).

Die Jury hat aber auch Sonderpreise verliehen.
Einer geht an die Staatliche Realschule Simbach am Inn.
Und zwar für das Projekt „Blindenstock mit Autorückfahrsensoren“.
Ein weiterer Sonderpreis geht an einen Schüler des Karl-von-Closen-Gymnasiums in Eggenfelden.
Sein Projekt:
„Der Turm von Hanoi – eine Knobelei mit vielen möglichen Varianten“