Was verdient Capital Bra?

Über Geld reden Stars eigentlich nicht so gerne: aber Dieter Bohlen ist entspannt genug, um uns zu verraten, was ein Nummer-1-Hit wie Capital Bra‘s „Cheri Cheri Lady“ wirklich an Kohle auf dem eigenen Konto einbringt. 

Viele seiner Follower fragen ihn immer wieder, wieviel Geld er wirklich mit Streaming oder YouTube verdient.

Weil Dieter Bohlen ja der Komponist und Texter des Originals aus den 80er Jahren ist, weiß er auch genau, was er mit der neuen Rap-Version von Capital Bra als Autor an dem Hit bisher verdient hat.

In einem Podcast erklärt Dieter das so:

„Die bittere Wahrheit ist: für eine Millon Streams bekomme ich nur 400 Euro – als Texter und Komponist.

Bei aktuell gut 14 Millionen Streams von „Cheri Cheri Lady“ bekomme ich also gut 5.000 Euro. Nach Abzug von GEMA-Gebühren und Steuern bleiben mir am Ende vielleicht noch gut 2.000 Euro.“

Das ist weit entfernt von den „Millionen“, die manche Fans bei all dem Erfolg vermuten.

Aber Capital Bra als Sänger und Performer des Nr.1-Songs kassiert tatsächlich deutlich mehr, meint Dieter Bohlen:

„Capi verdient mit meinem Song bestimmt das Zehnfache von mir. Denn die neue Version ist ja sein „Master“. Und wir Künstler machen ja viel Kohle mit Konzerten und anderen Sachen.“

Damit meint er Merchandising, Werbeverträge oder Sponsorengelder.

Capital Bra hat mit „Cheri Cheri Lady“ bisher gut 50 bis 60 Tausend Euro verdient – vor Steuern. Und das gerade mal in einem Monat. Und die Gelddruckmaschine geht jetzt erst richtig los – denn obendrauf läuft es genauso gut für sein neues Album „CB 6“.