© Staatliches Bauamt Landshut

Derblecken am Nockherberg

Eine Niederbayerin liest heute den bayerischen Politikern wieder mal die Leviten.
Es ist Starkbieranstich auf dem Münchner Nockherberg und die Geiselhöringerin Luise Kinseher gibt wieder die Mama Bavaria.Im Vorfeld gab sie schon mal bekannt, dass sie sich hauptsächlich auf die Bayerische Politik konzentrieren werde und weniger auf die Weltpolitik.
Allein der Streit zwischen der CSU und ihrer Schwesterpartei CDU biete jede Menge Steilvorlagen für jeden Kabarettisten, so Kinseher.Nach dem letzten Nockherberg war ihr vorgeworfen worden, sie sei frauenfeindlich gewesen.Die CSU Politikerinnen Barbara Stamm und Emilia Müller fühlten sich persönlich verletzt.Sie wollen nicht mehr kommen.Einschüchtern will sich Kinseher nicht lassen, Auch heuer habe sie nicht den Eindruck, dass sie etwas anders machen müsste. „Wenn die Politiker sagen, ich war zu hart, habe ich alles richtig gemacht!“ sagt Kinseher