© Staatliches Bauamt Landshut

Deftige Haftstrafen für Bahnhofsprügler

Das Landgericht Regensburg hat drei junge Täter wegen schwerer Körperverletzung zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt.Die drei hatten im Dezember 2014 einen Asylbewerber im Landkreis Straubing-Bogen zusammengeschlagen.Die beiden Polen und ein Russen hatten den 18jährigen aus Mali in Niederlindhart brutal zusammengeschlagen, als er den Zug verlassen wollte.Einer der Täter hatte sogar einen Notfallhammer benutztJetzt gehen die drei Schläger zwischen zwei Jahre und drei Monate und fünf Jahre und drei Monate in Haft. Der 18jährige Asylbewerber aus Mali bekommt außerdem ein Schmerzensgeld in Höhe von 7 500 Euro.