© Staatliches Bauamt Landshut

Daumen drücken für den EV Landshut

Ab in die Meisterrunde heißt es ab heute für den EV Landshut. Die acht besten Teams der Oberliga-Süd kämpfen um die Top-Platzierungen für die Playoffs.
Für den EVL gibt es ingesamt 14 Duelle.Und das Auftaktwochenende hat es gleich in sich.Heute ist das Auswärtspartie beim EC Peiting.Am Sonntag empfängt der EV Landshut dann den Tabellenführer Selb.
Allerdings plagt die Landshuter Verletzungspech: Neben Gröger und Geipel ist jetzt auch noch Fischhaber wegen einer Muskelverletzung im Krankenstand.Trainer bleibt erst einmal Alex Serikow.