Das sind die Gewinner der EMA’s

Endlich war es soweit, die Superstars am Pop-Himmel versammelten sich am Sonntagabend zum großen Showdown: Die MTV European Music-Awards wurden verliehen. Diesmal im spanischen Bilbao …

Moderiert
wurde das Event von der umwerfenden Hailee Steinfeld und die Zuschauer konnten sich auf eine krasse Show freuen.

Megafavoritin Camilla Cabello - Überraschung - räumte gleich vier Preise ab! Und zwar nicht in irgendwelchen Popelkategorien, sondern als beste Künstlerin, für den besten Song mit "Havanna", das beste Video und als beste US-Künstlerin!

Sie hat sich vor allem bei ihren Fans bedankt und widet ihnen auch die Preise. Die 21-Jährige sagte, sie weiß einfach noch ganz genau, wie es war, als sie selbst noch vorm Fernseher gesessen ist und auf ihre Lieblingsstars gewartet hat … Mega sympathisch!

Die Mädels haben aber allgemein ganz gut abgeräumt: Auch Nicki Minaj, Dua Lipa und Cardi B haben Preise abgestaubt.

Bei den Jungs sind zum Beispiel Panic at the Disco gut weggekommen - mit nem Preis als beste Alternative-Künstler!

Die hatten auch die coolste Life-Performance: Während er den Hit "High Hopes" gesungen hat, hat sich Sänger Brendon Urie nämlich gleich am Anfang einfach mal von einem Hochhaus abgeseilt und ist dann aus der Hallen-Decke auf die Bühne geschwebt. Cooler geht's kaum!

Aber auch unser Oberschnuckelchen Shawn Mednes ist nicht leer ausgegangen. Für ihn hat es dieses Jahr "nur" einen Preis gegeben und nicht wie letztes Jahr vier.

Als bester Deutscher Act ist Mike Singer ausgezeichnet worden!

Weitere Gewinner:

"Best Electronic" - Marshmello
"Best Rock" - 5 Seconds of Summer
"Best World Stage" - Alessia Cara
"Biggest Fans" - BTS