© Pixabay

Corona-Antikörperstudie in Straubing

Seit dem Corona-Ausbruch arbeiten Medizinforscher unermüdlich daran, das Virus zu untersuchen.
Eine vielversprechende Methode ist die Antikörperstudie.
Das Robert-Koch-Institut will die Studie an vier Corona-Hotspots in Deutschland durchführen, darunter auch in Straubing.

Hier werden etwa 2000 Menschen voraussichtlich im August getestet.
Die Tests sollen herausfinden, ob sich Antikörper gegen das Corona-Virus im Blut bilden.
Und ob Testpersonen dadurch auch für eine gewisse Zeit immun sind.