Bundeswehr beendet Einsatz am Klinikum Landshut

Tarnanzüge sind im Klinikum Landshut erstmal nicht mehr zu sehen.
Monatelange haben Bundeswehrsoldaten die Ärzte und Pfleger am Klinikum unterstützt.
Ohne sie wäre die Erweiterung für Corona-Patienten nicht möglich gewesen.
„Die Soldatinnen und Soldaten haben uns über Monate tatkräftig unterstützt. Für uns ist das keine Selbstverständlichkeit“, so Interims-Geschäftsführer André Naumann.

Im Einsatz waren die Frauen und Männer in Uniform seit Dezember.
Jetzt sind die Bundeswehrsoldaten abgezogen worden.