© Staatliches Bauamt Landshut

Bundespräsidentenwahl: Aiwanger spottet in Richtung Union.

Die Nominierung von Frank Walter Steinmeier als gemeinsamen Kandidaten von Union und SPD sei ein Armutszeugnis für CDU/CSU, sagt Freie Wähler-Chef Hubert Aiwanger aus Rottenburg.
Die stärkste Gruppe im Bundestag stellt nicht mal einen eigenen Kandidaten, so Aiwanger.Der Kandidat der Freien Wähler, Alexander Hold, sei damit der einzige bürgerliche Kandidat.Aiwanger hofft auf die Unterstützung der FDP und der bürgerlich denkenden Wahlleute aus der Union.