© Staatliches Bauamt Landshut

Bundespolizisten verhindern Kindesentziehung

Es ist wohl der Alptraum aller Eltern; Die Kinder kommen nicht aus dem Kindergarten oder der Schule nach Hause, wurden ins Ausland verschleppt.
Bundespolizisten am Flughafen im Erdinger Moos haben eine junge Mutter vor eben diesem Alptraum bewahrt. Die Beamten stoppten einen 51-Jährigen, der sich ohne Wissen der Kindsmutter mit seinen 2 und 5 Jahre alten Kindern nach Tunesien absetzen wollte.Er gab an, dass die Mutter der beiden Kinder bereits in Tunesien sei, eine schriftliche Einverständniserklärung konnte er aber nicht vorlegen. Die Beamten wurden hellhörig und forschten nach. Dabei erfuhren sie , dass die Mutter der Kinder diebesagte Reise nach Tunis nie angetreten hatte. Ganz im Gegenteil:Die Frau hatte sich bereits bei der Polizei gemeldet, weil sie ihren Mann schon verdächtigte die Kinder nach Tunesien verschleppen zu wollen.Als Grund für diesen Verdacht nannte sie die bevorstehende Scheidung. Daraufhin wurde der Mann am Flughafen festgenommen und die Kinder in Sicherheit gebracht.