© StadtLandshut

Brandbrief an Freistaat Bayern – auch Landshut mit dabei

Eine beschlossene Sache ist nicht automatisch eine gelungene Sache.
Damit sind die Überbrückungshilfen gemeint.
Die Auszahlungen dauern vielerorts zu lange.
Deswegen reagieren jetzt insgesamt 22 bayrische Stadtmarketing- und Gewerbevereine:
Sie verfassen einen offenen Brief an Markus Söder und Hubert Aiwanger.
Darunter auch die Stadt Landshut.
Sie fordern dringend schnellere Hilfe vom Freistaat