BMW Landshut und Dingolfing im Krisenmodus

Für die einen ist nach 13:30 Uhr Schluss, die anderen halten noch die Stellung:
Im Zuge der Corona-Krise stoppt BMW ab heute Nachmittag die Produktion in seinem Werk in Dingolfing.
Das Landshuter Komponentenwerk arbeitet weiter, allerdings eingeschränkt.
Teams und Arbeitsgruppen werden in Schichten eingeteilt und sollen sich nicht begegnen.
In der Kantine gibt es nur kalte Speisen – außerdem bleibt das Fitness-Studio geschlossen.
Mit diesen Maßnahmen könne der Betrieb fortgesetzt werden, heißt es von Seiten des Autobauers.