© Staatliches Bauamt Landshut

Bluttat in Hebertsfelden: Täter verstorben

Nach dem Mord im Landkreis Rottal-Inn kommen immer mehr Details ans Licht. Das Motiv für die Tat gestern in Hebertsfelden war offenbar ein schwelender Nachbarschaftsstreit.
Der Täter war in Hebertsfelden gut bekannt und zwar sehr negativEr galt als Tierhasser und soll mehrfach tote Katzen an seine Garage genagelt haben.Zudem hatte er in der Vergangenheit bereits einen anderen Nachbarn geschlagen.Auch zwischen dem 49jährigen Opfer und dem 72 jährigen Täter hatte es seit einem Jahr einen Nachbarschaftsstreit gegeben.Was der genaue Auslöser für die gestrige Bluttat war, ist aber noch unklar.
Gestern Mittag hatte der Rentner sein Nachbarin