© Pixabay

Blaualgen als Spielverderber beim Badespaß

Nach der Schule oder Arbeit geht´s für viele heute zum Schwimmen.
Aufpassen heißt es aber an einem See im Landkreis Dingolfing-Landau.

Das gilt für den Markus-Rüb-Weiher bei Niederviehbach.
An einigen Stellen sind hier Blaualgen aufgetaucht.
Wer die verschluckt oder an die Haut bekommt, muss mit Übelkeit und anderen unangenehmen Begleiterscheinungen rechnen.
Badende sollten solche Stellen meiden.
Auch Hunde reagieren sehr empfindlich auf Blaualgen.

Der See bei Niederviebach wird jetzt noch genauer kontrolliert.
Sollte es noch mehr Blaualgen geben, kommt es zu einem Badeverbot.