© Staatliches Bauamt Landshut

Billigflieger am Flughafen München

Urlauber können vom Flughafen München demnächst noch günstiger starten. Die Lufthansa will ihre Billigmarke Eurowings bald auch im Erdinger Moos stationieren.
Mehr als 30 Ziele sollen angeflogen werden.Der Start ist für Ende März geplant.
Bisher gibt es nur eine Eurowings-Verbindung von Dortmund nach München. Die französisch-niederländische Fluggesellschaft Air France-KLM macht der Lufthansa in München seit knapp einem Jahr mit dem Billigflieger Transavia Konkurrenz. Als erster Anbieter im Niedrigpreis-Segment hat Transavia in München vier Flugzeuge stationiert und bietet wöchentlich über 100 Flüge zu 21 Zielen an. Auch Easyjet und andere Billiganbieter fliegen München an, haben aber keine Maschinen dort stationiert.