© Staatliches Bauamt Landshut

Bezirksumlage wird gesenkt

Das wird die Landkreise und kreisfreie Städte in Niederbayern freuen.
Die Bezirksumlage wird für das kommende Jahr um 1 Prozentpunkt auf 20 Prozent abgesenkt.Das bedeutet eine Entlastung für die niederbayerischen Landkreise und kreisfreien Städte um 7,9 Millionen Euro.Möglich ist die Absenkung u.a auch weil seitens des Bezirks 2017 weniger Investitionen geplant sind.
Die Senkung der Bezirksumlage dürfe aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Ausgaben in der Sozialhilfe, die den Löwenanteil der Ausgaben ausmachen, weiter steigen werden, sagte der niederbayerische Bezirkstagspräsident Olaf Heinrich.Ein Grund sind die Kosten für die Betreuung unbegleiteter jugendlicher Flüchtlinge.Bei der Bezirksumlage handelt es sich um das Geld, das die Landkreise und kreisfreien Städte an den Bezirk zur Deckung seiner Aufgaben überweisen müssen.