Behörden simulieren Zwischenfall im Atomkraftwerk

Wir alle hoffen, dass es nie dazu kommt:
Ein schwerer Zwischenfall im Atomkraftwerk Isar 2.
Die Behörden müssen aber darauf vorbereitet sein.
Darum haben sie in einer niederbayernweiten Übung einen Unfall im Atomkraftwerk simuliert.
Auch das Landratsamt Rottal-Inn hat mitgemacht.
Dabei haben die Mitarbeiter vor allem getestet, wie die Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten läuft.
Also von der Warnung der Bevölkerung bis hin zur Verteilung der Jodtabletten.
Fazit des Landratsamtes:
Der Live-Test hat gut funktioniert, aber es gibt auch noch Optimierungsbedarf.