© FlughafenMünchenGmbH

Bayern-Star stinksauer auf Zoll am Flughafen München

Der FC Bayern, der Flughafen München und der Zoll – eine ungünstige Kombination.
Wie schon Karl-Heinz-Rummenigge erfahren musste, als er mit zwei Rolex-Uhren erwischt wurde.

Jetzt hat der Zoll am Münchner Flughafen wieder einen Bayern-Star rausgefischt.
Diesmal ist es Rechtsverteidiger Bouna Sarr.
Bei ihm schlägt ein Zollspürhund an und das Gepäck des Spielers wird kontrolliert.
Ob und was gefunden wurde, sagt der Zoll nicht.

Der Bayern-Star fühlt ist stinksauer und schimpft via Instagram, er wäre wie ein Dealer behandelt worden.
Der Zoll am Flughafen  spricht dagegen von einer ganz normalen Kontrolle.