Bald nur noch Schutt im EVL-Stadion

Noch kämpft der EV Landshut in der laufenden Saison um den Klassenerhalt in der DEL2.
Wenn die Saison aber erstmal rum ist, dann kommt die Abrissbirne zum Einsatz:
Denn die alte Stehplatztribüne verschwindet ab April – und macht Platz für eine neue.
Damit geht die Generalsanierung des Landshuter Eisstadions weiter.
Die soll bis zur Saison 2021/22 abgeschlossen sein und voraussichtlich 22 Millionen Euro kosten.