Bahn macht Waldstück dicht

Es ist eine beliebte Strecke für Fußgänger und Radler:
der kleine Pfad durch das Waldstück zwischen Löschenbrand und dem Landshuter Bahnhof.
Oder sollte es besser heißen, „war“ eine beliebte Strecke.
Denn die Deutsche Bahn hat das komplette Areal quasi über Nacht eingezäunt und dichtgemacht.
Das berichtet die Landshuter Zeitung.
Die Anwohner fallen aus allen Wolken – sie wussten rein gar nichts von dem Vorhaben.
Über die Gründe schweigt die Deutsche Bahn, der das Areal gehört, sich aus.
Klar ist nur, dass wohl nicht gerodet oder verkauft werden soll.