B12 stundelang gesperrt

Es ist ein schrecklicher Tag für das neunjährige Mädchen, das heute früh ihren Stiefvater verliert.
Der polnische Lkw-Fahrer ist heute Morgen auf der B12 bei Kirchdorf am Inn in den Gegenverkehr geraten.
Er kollidiert mit einem weiteren Lkw und rammt danach noch ein Auto einer 50-jährigen Frau.
Der Pole erleidet bei dem Crash tödliche Verletzungen.
Das Mädchen und die andere Fahrerin werden zum Glück nur leicht verletzt.
Noch ist nicht klar, ob der Mann überholen wollte oder kurz eingenickt war.
Die B12 ist nach dem Unfall noch stundenlang gesperrt.
Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz und auch die Straße muss vom ausgelaufenen Diesel gereinigt werden.
Erst am Nachmittag kann die Sperrung aufgehoben werden.