Ausgezeichnete Erfindung der Neufahrner Feuerwehr

Einsätze auf viel befahrenen Straßen sind für die Feuerwehr riskant.
Besonders gefährlich ist die Absicherung der Unfallstelle, wenn direkt daneben Autos vorbeirauschen.
Eine Erfindung der Feuerwehr Neufahrn in Niederbayern soll diese gefährliche Situation entschärfen.
Zugführer Martin Schindlbeck hat einen Prototyp entwickelt, der Warnsignale auf Knopfdruck absetzt.
Die Unfallstelle ist dann quasi schon abgesichert, wenn die Feuerwehrler aus den Fahrzeugen steigen.

Dafür hat die Feuerwehr Neufahrn beim Feuerwehr-Innovationspreis den ersten Platz belegt.
„So können wir Unfälle verhindern und die Einsatzstellen vor allem auf mehrspurigen Straßen schneller absichern“, erklärt Martin Schindlbeck.
„Mein Ziel ist es, mit diesem Prototyp Hersteller auf unsere Bedarfe aufmerksam zu machen.
Ich hoffe auf eine Zusammenarbeit mit den Herstellern von VSA, um diese Technik zur Serienreife zu bringen, damit sie allen Feuerwehren zur Verfügung stehen kann.“