© RegierungvonNiederbayern

Aus zwei mach eins

Ab Samstag werden die beiden Naturschutzgebiete Weltenburger Enge und Altmühlleiten im Landkreis Kelheim  zu einem zusammenhängenden Gebiet vereint. Die neue Verordnung beinhaltet einige grundlegende Änderungen. So wird im gesamten Staatswald auf die forstwirtschaftliche Nutzung verzichtet. Außerdem gilt in einem neu eingeführten Kernbereich ein sogenanntes Wegeverbot. Dadurch wird der Schutz sensibler ökologischer Flächen verbessert. Das bestehende Wander- und Radwegenetz bleibt aber weiterhin nutzbar.