Aus für Harman in Straubing

Bis zuletzt haben die Mitarbeiter gehofft und gebangt.
Doch jetzt ist es bittere Realität:
Der Autozulieferer Harman will noch dieses Jahr sein Werk in Straubing schließen.
Der Standort sei nicht mehr wettbewerbsfähig, so das Unternehmen.
Damit fallen über 600 Arbeitsplätze weg.
Die Produktion soll jetzt nach Ungarn verlagert werden.
Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger will jetzt die betroffenen Mitarbeiter unterstützen.