© Staatliches Bauamt Landshut

Auch ein Niederbayer will Pronolds Nachfolger werden

Der Posten als bayerischer SPD-Chef scheint plötzlich sehr begehrt zu sein.
Nach fünf Kandidaten aus Oberbayern hat jetzt auch ein niederbayerischer Kommunalpolitiker seinen Hut in den Ring geworfen.Der sechste Bewerber heißt Uli Aschenbrenner aus Ascha, Kreis Straubing-Bogen. Das teilte ein Parteisprecher gestern Abend mit.Über den künftigen Landesvorsitzenden sollen die SPD-Mitglieder per Urwahl abstimmen. Auf dem Parteitag im Mai soll derNachfolger Pronolds dann offiziell gewählt werden.Pronold hatte vor drei Wochen bekanntgegeben, dass er nicht mehr Vorsitzender der Bayern-SPD sein will.