Atomkraftwerk geht vom Netz

Er gehört schon zum Landschaftsbild rund um Landshut:
Der aufsteigende Dampf des Kernkraftwerks Isar 2.
Ab heute ist der Dampf erstmal weg.
Denn das Atomkraftwerk geht vom Netz.
Grund ist die jährliche Revision der Anlage.
Dabei sind etwa 1400 Fachleute im Einsatz, die alles überprüfen.
Seit der letzten Revision vor einem Jahr hat das Kernkraftwerk rund 12 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt.
Damit deckt es 12% der gesamten Stromversorgung in Bayern.