Ariana Grandes Video geht durch die Decke

Ariana Grande bricht mit ihrem neuen Musikvideo gerade alle Rekorde! „Thank you Next“ wurde innerhalb von 24 Stunden über 46 Millionen mal angeschaut. Sogar YouTube twitterte, dass Arianas Video zeitweise das ganze Netz lahmgelegt hat.

Der Song kommt wahrscheinlich einfach so gut ankommt, weil sich viele in dem Song wieder finden. Es geht nämlich um Ex-Freunde! „Thank u, next“, heißt so viel wie „Danke dir, nächster bitte“, Ariana will sozusagen mit ihren Ex-Freunden abschließen. Wie zum Beispiel Mac Miller. Über den singt sie „Wish I could say "Thank you" to Malcolm 'Cause he was an angel”.Heißt: “Ich wünschte ich könnte Malcom danken, denn er war ein Engel”.

Ariana hatte für ihr Musikvideo einen ziemlich guten Einfall: Es ist sozusagen eine Zeitreise in die 2000er-Kultfilme. So stellt sie Szenen aus den Filmen "Girls Club - Vorsicht Bissig", " Natürlich Blond", "Girls United" und "30 Über Nacht" einfach nach. Das Tolle dran: so einige bekannte Gesichter sind auch mit dabei!

So und jetzt der die Verbindung zum Song: In dem Video rechnet sie auch mit ihren Ex-Freunden ab: zum Beispiel Pete Davidson. An einer Stelle blättert sie durch ein Buch, in dem sie ein Bild von sich und Pete geklebt hat, seine Augen hat sie aber mit Herzen bemalt. Drunter schreibt sie: „Sorry, dass ich dich abserviert habe", „Ich werde dich immer lieben". Im Netz findet man jetzt Kommentare wie: „Du liebst deinen Ex immer noch, warum trennst Du dich dann erst“ oder „Das Video ist der Hammer. Respekt Ariana!“

HIER findet Ihr das Video.