Anwohner stellen Dieseldiebe: Dramatische Szenen

Zwei Anwohner aus Wallersdorf zeigen Zivilcourage:
Sie beobachten, wie drei Männer Diesel aus einem LKW abzapfen.
Die Wallersdorfer zögern keine Sekunde und sprechen die Täter an, die gleich ins Auto springen und wegfahren wollen.
Aber einer der Augenzeugen stellt sich in den Weg.
Der Mann am Steuer gibt aber immer mehr Gas und der mutige Niederbayer muss zur Seite springen.

Das Auto rast davon, wird aber von der Polizei bei Altdorf entdeckt.
Zwei der Dieseldiebe werden geschnappt, einer rennt weg.
Mehrere Streifen und ein Hubschrauber suchen nach dem Mann.
Nach einer Großfahndung erwischt ihn die Polizei am Flughafen München.

Wie dieErmittlungen ergaben, befanden sich die drei aus Rumänien stammenden Männer im Alter von 45, 40 und 28 Jahren auf der Durchreise.
Wegen des leeren Tanks musste getankt werden.
Dazu wurde ein Lkw-Tank gewaltsam geöffnet und begonnen, Diesel abzuzapfen.Etwa 20 Liter waren schon im roten Audi.

In enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut wird nun  gegen die drei Männer wegen Diebstahl ermittelt.
Wegen des Zufahrens auf den aufmerksamen Anwohner trifft den Fahrer der Vorwurf des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.
Der Ermittlungsrichter ordnete deswegen die Untersuchungshaft gegen diesen Mann an.
Er befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt.
Die beiden Mitfahrer und Mittäter beim Diebstahl wurden nach den polizeilichen Ermittlungen entlassen.