Anpfiff für den Bauprotest

Auf vielen Baustellen in Niederbayern herrscht dicke Luft.
„Vom Maurer bis hin zum Kranführer“, alle sind stinksauer heißt es aus der Gewerkschaft IG Bau.
Um ihrem Ärger Luft zu machen, nehmen die Bauarbeiter jetzt Kurs auf Berlin.
Am kommenden Montag (7.Mai) wird sich eine Delegation auf den Weg in die Hauptstadt machen, um da so wörtlich „ordentlich Frust abzulassen.“
Die Arbeiter fordern unter anderem 6 Prozent mehr Lohn und bessere Arbeitsbedingungen für Auszubildende.