Angeklagter schweigt im Mordprozess

Es passiert auf einer Party in Kelheim:
Die Gäste tanzen, feiern – und trinken viel Alkohol.
Gegen drei Uhr in der Nacht bleiben noch vier Leute übrigen, zwei Männer und zwei Frauen.
Da greift einer der Männer zu einem Messer mit einer elf Zentimeter langen Klinge – und rammt es dem anderen Mann von hinten in den Hals.
Das Opfer hat keine Chance und stirbt noch am Tatort.
Gestern hat der Mordprozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen.
Der Angeklagte hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.