Anfeindungen für Cardi B’s Grammy

In Los Angeles sind in dieser Woche zum bereits 61. Mal die Grammys verliehen worden. Man hat so das Gefühl, es ist die Woche des Boykotts – denn einige Stars waren der Verleihung demonstrativ ferngeblieben. Der Grund: Beef mit der Jury! 

Trotzdem posten die Gewinner nach der Show immer mega happy ihre Preise auf Instagram und lassen sich von den Fans feiern! Bei Rapperin Cardi B allerdings sieht das anders aus! Sie hat zwar als erste Frau den Preis für das beste Rap-Album bekommen, jetzt verabschiedet sie sich allerdings erstmal von Instagram. Sie wird im Netz für ihren Grammy angefeindet!

Einige User gönnen ihr den Preis nicht und hätten sich gewünscht, dass ein anderer Musiker bekommt.

In einem Video reagiert Cardi richtig wütend:

 „Ich habe viel erlebt. Ich brauche das alles nicht mehr!“  Daher: deaktiviert Cardi B ihren Instagram-Account. Ruhe!

Good news für ihre Fans: Auf Facebook ist sie immerhin noch online!

Aber die gute Nachricht: Damit ist sie nicht allein. Auch andere Stars verschwinden von ihren Accounts und sind dann plötzlich wieder da. Ob sich auch Rapperin Nicky Minaj eine Online-Auszeit nimmt? Könnte gut sein. Der Grund: Sie lässt ein Twitter-Gewitter los! Und zwar gegen die Grammy-Produzenten.

Seit einem Vorfall vor sieben Jahren fühlt sie sich schlecht behandelt, ignoriert und schikaniert. Ich habe mich nie getraut etwas zu sagen!“ Damit ist jetzt Schluss". In den USA hat sie eine eigene RadioShow namens „QueenRadio" - Und da will die Rapperin schon in kürze mit ihren Fans Klartext sprechen.