© Pixabay

Ammoniak-Alarm in Straubing: Schaden durch Fräsmaschine

Getsern wird die Gegend rum um das Straubinger Eisstadion in einen Ausnahmezustand versetzt.
Ammoniak hängt in der Luft, hunderte Anwohner müssen in Sicherheit gebracht werden.
Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und herausgefunden, dass eine Fräsmaschine im Stadion gleich mehrere Leitungen beschädigt hat.
Der 52-jährige Fahrer sollte Eis von der Spielfläche abtragen und hat dabei die Leitungen mit dem Ammoniak erwischt.
Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.
Sollte es weitere Verletzte geben, werden diese gebeten, sich bei der Kripo zu melden.